Freitag 28. April 2017

NEU! Orthodoxe Kirchenzeitung

für Österreich im neuen Layout

Die aktuelle Ausgabe Herbst-Winter/2015

 

>>mehr

 

NEU! "Orthodoxe Religionspädagogik"

an der Universität Wien

 

 

Benefizabend für orthodoxe Gefängnisseelsorge in Wien

Der Verein „Pokrov“ und das russische Kulturinstitut veranstalten einen karitativen Abend unter dem Motto „Zeige Barmherzigkeit“

Wien, 14.12.2016 (OID) Fast auf den Tag vor zwei Jahren wurde der Verein „Pokrov“ gegründet, der sich zum Ziel gesetzt hat, die zumeist russisch sprechenden Häftlinge in den Justizvollzugsanstalten in Wien und Umgebung geistlich und karitativ zu begleiten.

 

Seit dieser Zeit arbeiten die ehrenamtlichen Seelsorgerinnen Antonina Nedaschkovskaya und Julia Zoy, sowie der Obmann des Vereins David Mushhelishvili, eng mit der russischen Kirche in Wien zusammen, um den orthodoxen Gefängnisinsassen, einerseits Sachspenden wie Kleidung, aber auch geistliche Fürsorge zukommen zu lassen.

 

Die orthodoxe Gefängnisseelsorge, die von der Orthodoxen Bischofskonferenz in Österreich unterstützt wird, kann den Gefängnisinsassen auch liturgische Begleitung anbieten. So feiert Erzpriester Vladimir Tyschuk einmal im Monat eine orthodoxe Liturgie in der Justizvollzugsanstalt Josefstadt. Darüber hinaus werden Häftlinge auch an anderen Standorten wie Stein, Hirtenberg oder Korneuburg betreut.

 

Die Gefängnisinsassen stammen aus verschiedenen orthodoxen Ländern, wobei der Verein „Pokrov“ zumeist russisch, georgisch und moldawisch sprechende Häftlinge versorgt.

 

Die ehrenamtlichen Mitarbeiter des Vereins sind aber oft auch Vermittler und Bindeglied zwischen den einzelnen oft sehr jungen Häftlingen und ihren Familien in deren Heimat. Hierbei stehen sie in vielen Fällen den Familienangehörigen oft mit Beratung, aber auch mit christlicher Nächstenliebe zur Seite. Den Familienmitgliedern ist der Kontakt zu den Häftlingen erschwert, daher sind die Gefängnisseelsorger oft ihre einzige Kontaktmöglichkeit.

 

Am Gedenktag des Hl. Nikolai, dem 19. Dezember, veranstaltet der Verein „Pokrov“, gemeinsam mit dem Russischen Kulturinstitut einen karitativen Abend mit Konzert, unter dem Motto „Zeige Barmherzigkeit“, bei dem Sach- und Geldspenden für die orthodoxe Gefängnisseelsorge gesammelt werden.

 

Die Veranstaltung beginnt um 18.00 Uhr und findet in den Räumen des Russischen Kulturinstituts, Brahmsplatz 4, Wien-Wieden, statt.

 

Der Chor der russisch-orthodoxen Kirche, unter der Leitung von Tatjana Stcherba, wird an diesem Abend Kompositionen verschiedener Autoren, u. a. von Brahms und Rachmaninow, singen. Darüber hinaus werden auch russische und georgische Lieder zu hören sein. Der Eintritt ist frei.

Osterbotschaft des Ökumenischen Patriarchen 2017

Osterbotschaft S.E. des Metropoliten Arsenios 2017

Weihnachtsbotschaft des Ökumenischen Patriarchen 2016

Weihnachtsbotschaft des Metropoliten von Austria 2016

Metropolit Arsenios: Das Große und Heilige Konzil der Orthodoxen Kirche

Stellungnahme Seiner Eminenz Metropolit Arsenios von Austria anlässlich der Wahl des neuen Bundespräsidenten 24. Mai 2016

Besuch der Reliquie des heiligen kostbaren und lebensspendenden Kreuzes in der Kathedrale zur Heiligen Dreifaltigkeit

Mit großer Freude kündigen wir den Besuch der Reliquie des heiligen kostbaren und lebensspendenden Kreuzes Christi an

Liturgisch-pädagogische Aspekte der Bibel und die Bedeutung ihres Studiums

von Prof. Dr. Konstantin Nikolakopoulos, München

Orthodoxe Bischofskonferenz
in Österreich

Fleischmarkt 13, 1010 Wien

Tel.: +43-1-533 38 89
Fax: +43-1-533 38 89
Mail: office@orthodoxe-kirche.at
http://orthodoxe-kirche.at/